Taryn Mannings Gerichtsverfahren nahm ein schnelles Ende.

Taryn Manning

Taryn Manning

Die Klägerin Holly Hartman erschien nämlich einfach nicht zur Gerichtsverhandlung am vergangenen Dienstag. Dort wollte sie eine einstweilige Verfügung gegen den 'Orange is the New Black'-Star erwirken. Doch aufgrund ihrer überraschenden Abwesenheit wies der zuständige Richter den Fall ab.

Holly Hartman war Makeup-Artist von Taryn Manning. Sie warf der Schauspielerin vor, sie im letzten Jahr brutal angegriffen zu haben. Diese stritt die Vorwürfe jedoch ab und behauptete, sie sei das eigentliche Opfer des Ganzen und ziehe in Betracht, juristische Schritte gegen ihre ehemalige Make Up-Artistin einzuleiten.

Zudem möchte die 37-Jährige gegen die Stadt New York klagen, da sie 2014 für mehrere Stunden festgenommen wurde, obwohl zu dem Zeitpunkt Berichten zufolge schon klar gewesen sei, dass es zu unrecht sei. Ihr wurde zu der Zeit vorgeworfen, ihre Freundin Jeanine Heller beleidigt und bedroht zu haben, wobei der Fall letztendlich gegen Heller ausgelegt wurde, die daraufhin eine sechsmonatige Haftstrafe wegen Stalking absitzen musste.