Kid Cudi spricht erstmals über seine gesundheitlichen Probleme.

Kid Cudi

Kid Cudi

Zwar ist sein letztes Album 'Passion, Pain & Demon Slayin' erst vor zwei Jahren erschienen, trotzdem hat man das Gefühl, als hätte man lange nichts mehr von dem Rapper gehört. Das ist auch nicht verwunderlich, da der Musiker im Oktober seinen Fans in einem Post auf Facebook erklärt hatte, dass er sich in eine Klinik einweisen werde: "Ich bin ein gebrochener Mensch, der täglich in einem See von Gefühlen schwimmt. Meine Angstzustände und meine Depressionen regieren mein Leben, solange ich denken kann. Aus diesem Grund kann ich keine neuen Freundschaften knüpfen. Aus diesem Grund verlasse ich nicht mehr mein Haus. Aus diesem Grund vertraue ich niemandem. Ich möchte nicht mehr zurückgehalten werden. Ich verdiene Frieden in mir. Ich verdiene es, glücklich zu sein und zu lächeln."

Seit dem 8. Juni ist nun sein neues Album 'Kids See Ghosts' draußen, das er gemeinsam mit Kanye West geschrieben hatte. In einem Interview mit dem 'Billboard'-Magazin sprach er nun über seine Krankheit: "Ich habe nie gesagt, dass es mir gut geht, denn es ging mir nicht gut. Doch dann dachte ich: 'Wie kann ich die Welt wissen lassen, wie es mir geht?' Es war gut, als Kanye [das Lied] 'Reborn' nutzen wollte für das Album, denn wir sind beide wiedergeboren, nach dem, was wir alles durchgemacht haben. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für den Song, denn erst jetzt fühle ich mich wie wiedergeboren." Damals hatte der Musiker auf Facebook geschrieben: "Auch ich möchte diesen inneren Frieden finden. Ich verdiene es, zu lächeln und glücklich zu sein."


tagged in