Jack Black brachte sich bei seinem ersten Treffen mit Cate Blanchett in Verlegenheit.

Jack Black

Jack Black

Der 'Das Haus der geheimnisvollen Uhren'-Star verriet, dass er rot anlief, als er die Schauspielerin entdeckte und ihr sagte, dass er ein großer Fan sei und wie gerne er eines Tages mit ihr arbeiten wolle. Im Gespräch mit 'Live with Kelly and Ryan' erzählte er: "Wir haben uns einmal getroffen, auf einer Party am Abend vor den Oscars. Auf dem Weg nach draußen kann man sich eine Geschenketasche abholen, wenn man möchte. Ich schäme mich da immer ein bisschen, nach dem Motto: 'Hier kommt Jack Black mit einer Prada-Tasche, voll mit Cremes und Lotionen!' Dann ging ich zum Parkplatzservice und wer war dort? Meine absolute Lieblingsschauspielerin Cate Blanchett! Ich dachte mir nur: 'Bitte entdecke mich nicht hier mit der Prada-Tasche. Jack Black mit einer Prada-Tasche voller Lotionen? Ich habe mich so geschämt in dem Moment. Ich sagte ihr, ich sei ein Riesenfan und sie bedankte sich. Ich dachte mir noch, vielleicht können wir eines Tages zusammenarbeiten, habe mich aber nicht getraut, sie zu fragen."

Black fand, dass die Arbeit an seinem neuen Film eine "richtig coole Erfahrung" war. Im Interview mit 'BANG Showbiz' erklärte er: "Ich habe noch kein einziges Buch von John Bellairs gelesen, außer dieses eine, nachdem ich die Rolle bekommen hatte. Ich liebte das Skript und wollte das Buch lesen. Erstens offensichtlich, um euch sagen zu können, dass ich es gelesen habe und zweitens, um die Unterschiede und die Art des Materials ausmachen zu können. Es ist ein magisches Buch und eine wirklich gute Filmadaption. Eric Kripke ist ein fantastischer Autor und er liebte das Buch so sehr, dass er es seit seiner Kindheit adaptieren wollte. Es war also ein sehr cooles Projekt und eine tolle Erfahrung für mich."