Hayley Williams enthüllt, dass sie die letzten zwei Jahre lang an schlimmen Depressionen litt.

Hayley Williams

Hayley Williams

Die Paramore-Frontfrau verließ ihre Band 2015 ganz heimlich, still und leise, da sie mit persönlichen Problemen zu kämpfen hatte. Über diese dunkle Zeit in ihrem Leben gesteht sie: "Zum ersten Mal in meinem Leben gab es keinen einzigen winzigen Lichtstrahl am Ende des Tunnels. Ich dachte mir 'Ich wünsche mir einfach, dass alles aufhört.' Es war nicht in dem Sinne davon, dass ich mir mein Leben genommen hätte. Es war einfach Hoffnungslosigkeit. Im Sinne von 'Was soll der Sinn sein?' Ich glaube nicht, dass ich verstanden habe, wie gefährlich Hoffnungslosigkeit ist. Alles tut weh."

Die 28-Jährige habe sich einfach "erschöpft" gefühlt und habe keine Kraft mehr für ihre Musikkarriere gehabt. Im Gespräch mit dem 'Fader'-Magazin enthüllt sie: "Ich war einfach fertig. Ich dachte mir 'Es muss noch was anderes im Leben geben, in dem ich gut bin. Vielleicht ist es an der Zeit für mich, das herauszufinden.'"

Trotzdem konnte die Künstlerin nicht ganz mit der Musik abschließen. Sie schrieb weiterhin neue Songs und einige schafften es sogar auf das neue Paramore-Album 'After Laughter'. Obwohl es Hayley inzwischen wieder besser geht, offenbart sie, "noch immer viele dieser Dinge durchzumachen".


tagged in