Cheryl Fernandez-Versini wurde Opfer von Online-Hackern.

Cheryl Fernandez-Versini

Cheryl Fernandez-Versini

Wer am Montagmorgen den Instagram-Account der Sängerin aufrufen wollte, überlebte eine böse Überraschung. Ein unbekannter Täter hatte nämlich eine Reihe von anrüchigen Posts auf ihrem Profil veröffentlicht. Unter anderem lautete eine Bildunterschrift: "F**k Liam Payne". Die geposteten Inhalten muten so an, als ob sie das Werk eines religiösen Fanatikers wären. So stellte ein Bild ein verschwommenes Pentagramm dar. Daneben wurde die Zahl 666 aufgeführt, die als Zahl des Teufels gilt. Außerdem stand dabei: "HEIL DEM SATAN 666 B***H DAS IST WAS WIR MACHEN."

Glücklicherweise erlangte die Britin schnell die Kontrolle über ihren Account zurück und konnte die Beiträge entfernen. Die schockierende Attacke versetzte nicht nur sie, sondern auch ihre Fans zutiefst in Schrecken. So beschwerte sich ein User: "Wieso können die Leute Cheryl nicht alleine lassen? Sie ist ein menschliches Wesen und hat Gefühle. Die Person, die Cheryl gehackt hat, ist ein totaler Idiot..." Ein anderer klagte: "Kann es nicht glauben, wie eifersüchtig Leute werden können... bitte helft Cheryl, sie wird immer noch auf Instagram gehackt..." Ob der Hacker wirklich ein Anhänger des Satanismus ist oder einfach nur eifersüchtig auf die Romanze der hübschen Brünetten mit Teenie-Schwarm Liam Payn war, ist unklar. Angsteinflößend ist das Verhalten mancher "Fans" allemal.